Logo Schlachthof Bremen

Lagwagon

Ort:

Kulturzentrum Schlachthof

Raum:

Kesselhalle

präsentiert von Visions, Fuze, Ox Fanzine & Livegigs.de, Away From Life

 

 

Die kalifornische Band gibt es bereits seit 1990. Mit ihrem einzigartigen Sound, den schnellen Drums und ihrer melodischen Musik prägten sie die damalige Punk Szene erheblich und so dauerte es nicht lang, bis die junge Band zu einer der einflussreichsten Gruppen der 90er Jahre wurde.

Lagwagon war die aller erste Band, die bei „Fat Wreck Chords“ unter Vertrag genommen wurde und bis heute haben sie auch alle ihre Alben dort veröffentlicht. Nach ihrem fünften Album hatte „Fat Wreck Chords“ die Idee, ein „The greatest Hits“ Album zu produzieren, als eine Art Zusammenfassung für ihre jahrelange internationale Karriere. Frontman Joey Cape lehnte den Vorschlag allerdings ab und hatte stattdessen die Idee die alten Alben neu aufzunehmen und bisher unbekanntes Material zu veröffentlichen. Songs, die bisher noch niemand gehört hat und die von Joey Cape unteranderem als „ziemlich peinlich“ tituliert werden. Jedoch sind sie Teil der Band, so Joey, und erlauben Einblicke in ganz private Geschichten der Band.

Mittlerweile haben „Lagwagon“ noch weitere Alben produziert und schreiben immer noch neue Songs. Ihr aktuelles Album „Hang“ klingt modern und frisch, erinnert aber trotzdem noch an die Leichtigkeit der 90er Jahre und versetzt garantiert jeden Fan zurück in diese Zeit!

Bis heute zählt „Lagwagon“ zu einer der erfolgreichsten Bands, die nicht auf einem Major Label veröffentlicht haben und sind auch nach fast 30 Jahren höchst motiviert, ihren unvergleichbaren Pop-Punk noch einmal zum Besten zu geben!

Veranstalter:
Kulturzentrum Schlachthof

Vorverkaufsstellen:
Nordwest Ticket, Schlachthof, CTS eventim

Preise:
VVK: 22,00 € zzgl. Gebühren, AK: 27,00 €

KULTURZENTRUM SCHLACHTHOF


FINDORFFSTR. 51 D-28215 BREMEN

TEL: +49 - (0)421 - 377750

FAX: +49 - (0)421 - 3777511

E-Mail: info(at)schlachthof-bremen.de 

Impressum


Stadtkultur Bremen

Follow


TRANS EUROPE HALLES